Wim Hof – Entdecke deine innere Kraft

Nie wieder krank werden. Resistent gegen Kälte sein. In enger Kommunikation mit dem eigenen Körper und seinen Bedürfnissen stehen und ihn kennenlernen.
Was für einige zunächst vielleicht nach einem Übermenschen oder dem Beginn eines Science-Fiction Films klingen mag, ist tatsächlich real und nichts erdachtes.

Ein Mann aus den Niederlanden namens „Wim Hof“ ist unter dem Pseudonym „Iceman“ bekannt geworden. Diesen Namen trägt er zurecht, da er mittlerweile 21 Weltrekorde aufgestellt hat, welche auf der Resistenz gegen Kälte basieren.
Unter anderem hält er Rekorde für:
-Die höchsten Berge der Welt in Shorts zu erklimmen.
-In einem Glaskasten von Eis umgeben mehr als 112 Minuten aushalten.
-66 Meter durch Eiswasser tauchen.

Was als Attraktion und Show begann, entwickelte sich nach einiger Zeit zu einer Entdeckung, die bisher anerkannte wissenschaftliche Paradigmen sprengte.
Laut eigener Aussage ist Wim durch das Nutzen seiner Technik in der Lage seine Immunreaktionen und Körpertemperatur zu beeinflussen.
Um dies auf wissenschaftlicher Basis zu testen,  kooperierte Wim Hof mit der Radboud Universitätsklinik in Nijmegen im Jahr 2010 – 2011.
Ihm wurde ein toter Krankheitserreger injiziert, von welchem ausgegangen wurde, dass dieser in einer Inkubationszeit von 30min-2 Stunden körperliche Symptome wie z.B Fieber, Muskel/Gliederschmerzen und Erbrechen hervorrufen würde und den Organismus erkranken ließe.
Angeschlossen an Mess- und Kontrollgeräte wurde er also während der Zeit nach der Injektion überprüft.
Das einzige was er spürte waren leichte Kopfschmerzen nach 1 1/2 Stunden, welche 10 Minuten später wieder verschwanden. Diese Aussage spiegelte sich in den ausgewerteten Ergebnissen wieder. Die Ärzte bestätigten, das Wim Hof durch seine Technik bewussten Einfluss auf sein Immunsystem habe und somit die Krankheit bekämpfen konnte.
(Video)
In einem weiteren Test an der Wayne State University wurde Wim in einen Anzug gesteckt, der für Tests in Bezug auf Kälte mit jeweils kaltem oder warmen Wasser durchflutet werden kann. Diese Wechsel von warm auf kalt, hatten bei Probanden gewöhnlicherweise die Wirkung, dass die Körpertemperatur innerhalb der getesteten Zeit von 25 Minuten stetig abnimmt.

Auch hier erzielt Wim durch seine Technik erstaunliche Ergebnisse.
Im Test ohne seine Technik zu nutzen, sank auch seine Körpertemperatur im Laufe von 25 Minuten. Mit der Technik gelang es ihm jedoch, seine Körpertemperatur konstant auf 34 Grad zu halten.
(Um einen genaueren Einblick in diese Studie zu erhalten, empfehle ich die Website der Wayne State University anzuschauen, oder dieses zusammenfassende Video)

Dieser Mann hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gesetzt den Menschen auch auf wissenschaftlicher Basis zu zeigen, dass wir keine Opfer unserer Umstände sind. Sein Traum ist es lt. eigener Aussage, darauf aufmerksam zu machen, dass wir zu wesentlich mehr in der Lage sind als wir meinen.
Zukunftsängste und Depressionen können überwunden und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gestärkt werden.

Es lohnt sich also immer akzeptiertes in Frage zu stellen und zu prüfen ob alte erlernte Muster heute immer noch zutreffen oder nützlich sind.

Ich habe seine Technik auch einige Zeit ausprobiert und übe sie, seitdem sie mir gezeigt wurde täglich.
Schon nach kurzer Zeit habe ich ein erhöhtes Maß an Körperbewusstsein gespürt.
Auch Meditation mit freiem Oberkörper auf dem Balkon bei Minusgraden war 7 Minuten lang möglich.

Die Methode birgt sehr viel Potenzial in sich und ich kann nur empfehlen sie zu testen.
Ausführung :
1. 30x starkes Einatmen und schwächeres Ausatmen durch den Mund(dabei am besten in Bauch und Brust gemeinsam atmen). Wichtig: beim ausatmen nicht die ganze Luft entweichen lassen.
2. Beim letzten Atemzug der 30., wird die gesamte Luft ausgeatmet und danach nicht mehr geatmet, solange es geht. 1 – 1min 30sek sind auf jeden Fall beim ersten Durchgang drin.
3.Wenn wieder eingeatmet werden muss, wieder stark durch den Mund einatmen und für ca. 15 Sek. die Luft anhalten.
4.Nach den 15 Sek wieder die gesamte Luft ausatmen.
5.Schritte 1-4 noch 2x wiederholen.
Spüre während der Durchführung in deinen Körper hinein. Ein schummriges Gefühl und kribbeln sind völlig in Ordnung.
Bitte nur im Liegen auf dem Bett oder Sofa durchführen, da ein Gefühl von „High“ sein oder Bewusstlosigkeit möglich sind.
Wenn die Beschreibung nicht reicht, ist hier noch ein Tutorial  für die Durchführung.

Da seine Methode aber aus mehr als nur der Atemtechnik besteht, geht’s hier nochmal weiter zu seinem Gratis E-Book um mehr Details zu erhalten.

Ist Wim Hof also ein Übermensch? Ich glaube nicht. Denn bei der Methode geht es nicht um die Technik an sich, sondern durch einen Zugang den wir uns zu unserem Körper schaffen. Wir haben nur gelernt so weit hinter unseren Möglichkeiten zu leben, dass uns jede Ausnahme unwirklich vorkommt. Er betont immer wieder das dies nichts mit ihm zu tun hat und jeder Mensch in der Lage ist dies zu erlernen.

In diesem Sinne, viel Erfolg beim ausprobieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s