Schattenarbeit – Transformation durch Ganzheit

„Ich will lieber ganz sein als gut“ – C.G. Jung
Möchtest du ganzheitlich leben und dich nicht mehr verstecken?
Willst du das volle Potenzial deiner Möglichkeiten annehmen?
Unter diesen Ideen steht das Buch „Schattenarbeit“ von Debbie Ford.

Worum geht es in diesem Buch?
Schritt für Schritt führt sie die Lesenden an deren eigene „Schattenseiten“ heran, durch welche wir letztendlich auch das Licht finden.
Das Konzept der „Schatten“ wurde von C.G Jung geprägt und bezeichnet Persönlichkeitsanteile, welche ein Mensch an sich nicht mag, oder vor denen er sogar Angst verspürt.

Nun sind diese Anteile, die häufig Individuell und auch Gesellschaftlich nicht gern gesehen sind, wie z.B Wut, Hass, Ärger, Neid und Missgunst trotz alledem in uns.

Jede Eigenschaft bringt ein Geschenk mit sich.

Es gilt herauszufinden welche persönlichen Anteile ein Mensch in seiner Vergangenheit eingesperrt hat, um diese wieder hervorzuholen zu können und den goldenen Kern zu finden.

Ein Beispiel dazu:
Der kleine Max hat im Alter von 4 Jahren mit seinem Freund gespielt. Dieser hat in ständig geärgert und seine Schaufel geklaut, somit ist Max wütend geworden und hat seinen Freund geschlagen.
Nun haben die Eltern von Max in diesem Moment das Geschehen beobachtet und schimpfen mit ihm.
Dadurch kann ein Lerneffekt entstehen, Wut = Schlecht.

In diesem Beispiel soll nicht gesagt sein das Gewalt einfach so hingenommen werden muss.
Allerdings hat Max in diesem Fall Wut verspürt welche ihn schützen sollte.
In diesem Sinne ist Wut in manchen Fällen notwendig.
Selbstschutz ist ein völlig andere Perspektive als „Max hat einfach zugeschlagen“.
Max lernt also, dass Wut etwas schlechtes ist und verbannt sie somit aus seinem Leben.

Debbie Ford berichtet von vielen Fallbeispielen aus ihren Seminaren, in denen sich Menschen in der Vergangenheit entschieden habe bestimmte Teile ihrer Persönlichkeit von sich zu weisen.

Was ist der Nutzen dieses Buches?
Abgesehen von der thematischen Beleuchtung gibt es am Ende eines jeden Kapitels Übungsanteile, um diese Schattenanteile wieder in das eigene Leben zu integrieren.

Dein Verständnis von Gegensätzen kann sich durch dieses Buch grundlegend verändern.

Die Übungen helfen das Leben ganzheitlicher zu betrachten und wiederkehrende Konfliktsituationen im Alltag als Anlass zum Lernen und Wachsen nutzen.

Projektionen
Einer der Grundgedanken des Buches ist die unbewusste Projektion der Schatten auf andere Menschen.
Kurz erklärt:
Wenn ich mich selbst für einen Verlierer halte und mir dies nicht eingestehen will, dann werden mich viele andere Menschen aufregen, welche ich für Verlierer halte.

Dahinter steckt die Idee einer ganzheitlichen Welt, die uns spiegelt was wir noch zu lernen haben. Wenn uns also immer wieder der gleiche „Scheiß“ passiert, sollten wir dort einmal genauer hinsehen.

Was gibt es noch zu sagen?
Dieses Buch kann einer lesenden Person sehr viel abverlangen. Es erfordert eine grundlegende Bereitschaft für die Ehrlichkeit mit sich selbst.

Deine Dämonen verschwinden nicht dadurch, dass du sie ignorierst.

Am Ende kann jedoch ein tiefgehender Frieden erlangt werden, wenn wir nicht einen Großteil unserer Energie darauf verwenden uns zu verstecken und nicht so sein zu wollen, wie wir sind.





Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s