Lehrling im Labyrinth

Ich sitze und atme…

Schmerz vergangener Zeiten,
Angst vor zukünftigen Gegebenheiten,
die Sehnsucht nach Stille,
ein Stürme beugender Wille.

Ich sitze und atme…

Ein Gefühl der Lebendigkeit,
Heiterkeit, zu allem bereit,
loszulegen, denn jetzt ist meine Zeit,
plötzlich Klarheit, ich bin soweit.

Ich sitze und atme…

Gähnende Langeweile und ein flüchtender Geist,
unzählige Ablenkungen und die Konzentration zerreist.
Gedanken in ferne Lande gereist,
es wird eine Spannung nach der nächsten verspeist.

Ich sitze und atme…




Ich sitze und atme…

War es das? Ja, das muss es sein.
Doch nun ist es fort, es ist doch zum weinen.
Aber war es wirklich, oder Lug und Betrug?
Der Verstand fordert zum nächsten Ausflug.

Ich sitze und atme…

Hunger. Durst. Mund ist trocken.
Alles juckt. Muss kratzen! Nein !!
Muss kratzen !!! Nein !!!!
Okay, aber ganz bewusst.
aaaaaaah.

Ich sitze und atme…

Alles entfernt, zu spüren auf Distanz
Ruhig, gelassen, friedvoll und ganz,
so führen Lebendigkeit und Rückhalt ihren gemeinsamen Tanz.

Ich sitze und atme…

Resonanz des Körpers nur im Hintergrund zu spüren.
Alles ist leicht.
Die Atmung geschieht.
Ich geschehe.

Ich sitze und atme…

Jetzt reicht es aber langsam,
die Zeit ist doch um?
Wie lang soll das noch dauern?
Das ist mir zu dumm.

Ich sitze und atme…

Ein, aus…
Ein, aus…
Ein, aus…

Ich sitze und atme…

Nur jetzt, nur hier,
zeitlos, raumlos, grenzenlos, einfach.

Ich sitze und atme…

Der Wecker ertönt,
die Augen offen,
die Wahrnehmung klar,
der Filter erloschen.

Ich stehe und atme..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s